KOMPLETTE ANLAGEN FÜR INDUKTIONSERWÄRMUNG

Blockerwärmer für Schmieden

Beim induktiven Schmieden werden die Blöcke durch Induktion sehr schnell und effektiv auf die Schmiedetemperatur erwärmt. Der Prozess der Erwärmung lässt sich dabei leicht steuern und ganz automatisieren. Dank dieser Vorteile hat die Induktionserwärmung in Schmieden eine unvertretbare Stelle. Induktionsanlagen für Umformung sind in unserem Angebot die wichtigsten. Dank langjährigen Erfahrungen auf diesem Gebiet können wir unseren Kunden immer die bestmögliche Lösung anbieten.

Zur Erwärmung der Rohlinge kommt im Induktor, der durch die im Feuerbeton vollvergossene Kupferspule gebildet ist. Zu den Erwärmern werden meisten mehrere Induktorentypen für verschiedene Größen und Querschnitte der Rohlinge geliefert. Dadurch wird die Universalität des Erwärmers gesichert. Die Induktoren lassen sich mithilfe der pneumatischen Befestigung und Schnellkupplungsverbindungen schnell austauschen. Im Induktor werden in der Regel mehrere Blöcke gleichzeitig erwärmt. Der Vorschubmechanismus (Rollen oder Schieber) schieben die Blöcke durch den Induktor. Der Vorschubmechanismus kann kontinuierlich oder sequenziell  mit einstellbarem Takt. Der Induktor wird vom Frequenzumrichter gespeist, der sich bei den kompakten Erwärmern in dem Schrank unter dem Induktor befindet oder er kann getrennt stehen. Für die optimale Einstimmung des Mittelfrequenzkreises sind im Schrank Kondensatoren, deren Kapazität manuell oder automatisch umgeschaltet werden kann. Die Zuführung der Rohlinge erfolgt manuell oder automatisch mithilfe des Wendelförderers, Stufenförderers oder Roboters. Die erwärmten Rohlinge können aus dem Induktor ausfallen (Schwerkraft) oder können mit dem Rollenauszieher, der Auszugszange oder dem Roboter ausgezogen werden.

Den Erwärmer kann mit einem Sortierer ausgestattet werden, der die Blöcke nach der gemessenen Temperatur in zwei Gruppen sortiert: ungenügend erwärmt und überhitzt. Mithilfe des Roboters oder des Kettenförderers werden die erwärmten Blöcke in die Umformungsmaschine befördert.

Die ganze Induktionserwärmungsanlage wird durch ein PLC-System gesteuert, das sowohl automatische als auch manuelle Steuerung des Erwärmers ermöglicht. Die wiederholten Einstellungen des Erwärmungsprozess können als Rezepte gespeichert werden. Mit jedem erwärmten Block werden auch Betriebsdaten für Statistik gespeichert.

Bei dem Entwurf jedes Erwärmers berücksichtigen wir vor allem folgende Faktoren:

  • Individuelle Anforderungen der Kunden
  • Universalität des Erwärmers
  • Maximale Effizienz
  • Gleichmäßigkeit der Erwärmung
  • Minimale Anzahl der aussortierten Blöcke
  • Minimale Aufbauabmessungen
  • Einfache Bedienung

Nach konkretem Kundenbedarf kann von vielen Anordnungstypen gewählt werden:

Einstufiger Kompakterwärmer

Einstufiger Kompakterwärmer

Bei den Kompakterwärmern befindet sich der Frequenzumrichter in dem Schrank unter dem Induktor, was die gesamte Aufbaufläche reduziert und niedrigere Verluste in der Mittelfrequenzleitung zwischen dem Umrichter und dem Erwärmer bedeutet. An den einstufigen Erwärmern gibt es nur einen Induktor, der schnell ausgetauscht werden kann. Der Erwärmer kann mit dem ganzen Satz von Induktoren für verschiedene Größen geliefert werden oder der Kunde kann die Induktoren schrittweise nach dem aktuellen Bedarf bestellen. Die Länge und der Durchschnitt der Spule in jedem Induktor können für bestimmten Erwärmungsprozess optimiert werden, so dass die gewünschte Durchwärmung bei maximaler Effizienz erreicht wird.

Auf dem Bild ist die Ausführung mit der automatischen Zuführung  mit dem Kipper und dem Stufenförderer. Die Blöcke werden durch den Induktor mithilfe der Andruckrollen geschoben. Die erwärmten Rohlinge werden aus dem Induktor durch den Kettenförderer ausgezogen, der mit einem Sortierer ausgestattet wird.

Typenreihe KSO (mit dem Thyristor-Frequenzumrichter):

Typenreihe KSO-T (mit dem Transistor-Frequenzumrichter):

Erwärmer mit dem getrennten Frequenzumrichter

Erwärmer mit dem getrennten Frequenzumrichter

Wenn der Umrichter getrennt ist, kann der Erwärmer kleinere Abmessungen haben. Dieser Aufbau wird dort benutzt, wenn der Erwärmer in der Produktionsanlage angebracht wird. Auf dem Bild ist die Ausführung mit dem elektromagnetischen Schieber, der die Blöcke durch den Induktor schiebt. Die Zuführung und der Abzug erfolgt mit dem Roboter.

Typenreihe SOP:

Erwärmer mit quer verschiebbaren Induktoren

Erwärmer mit quer verschiebbaren Induktoren

Die Erwärmer mit quer verschiebbaren Induktoren zeichnen sich durch ihre Universalität aus. Am Induktorschrank können mehrere Induktoren angebracht liegen, die sich in der Querrichtung verschoben werden können. Der Induktoraustausch kann ganz automatisch erfolgen.

Auf dem Bild ist ein Induktor für manuelle Zuführung in den Abförderer. Die Blöcke werden durch den Induktor mithilfe des elektromagnetischen Schiebers geschoben. Die kurzen Blöcke fallen aus dem Induktor durch Schwerkraft,  die langen werden mit dem Rollenauszieher  ausgezogen. Ein Teil der Schwerkraftrutsche ist der Sortierer.

Typenreihe KSO (mit dem Thyristor-Frequenzumrichter):

Typenreihe KSO-T (mit dem Transistor-Frequenzumrichter):

Mehrstufiger Kompakterwärmer

Mehrstufiger Kompakterwärmer

Die mehrstufigen Erwärmer zeichnen sich durch den großen Leistungsbereich aus. Die Induktoren stehen in einer Reihe hintereinander und jeder hat eine eigene Quelle. So kann die Leistung längs der ganzen Erwärmungsanlage beliebig verteilt werden und das gewünschte Erwärmungsprofil Kern-Oberfläche bei verschiedenen Takten / und Längen der Blöcke erreicht werden.

Auf dem Bild ist ein zweistufiger Kompakterwärmer mit der automatischen Zuführung mit dem Kipper und dem Stufenförderer. Die Blöcke werden durch den Induktor mithilfe der Andruckrollen geschoben. Am Austritt benutzt man die Kombination von der Schwerkraft und der  Abziehvorrichtung. Der Kettenförderer am Austritt ist mit dem Sortierer ausgestattet.

Typenreihe KSO (mit dem Thyristor-Frequenzumrichter):

Typenreihe KSO-T (mit dem Transistor-Frequenzumrichter):

Parallelerwärmer

Parallelerwärmer

Die Parallelanordnung eignet sich für die Kunden, die hohe Leistungen und zugleich minimale Länge des Erwärmers benötigen.
Au dem Bild ist ein doppelter Parallelerwärmer mit der Leistung von 2,1 MW. Die Zuführung verteilt die Rohlinge abwechselnd in die linke und rechte Bahn. Die Blöcke werden durch den Induktor mithilfe der hydraulischen Schieber geschoben.

Tyto webové stránky využívají soubory cookies pro vylepšení funkcí webových stránek, analýze využívání webových stránek a cílení na návštěvníky stránek.